Malariaprophylaxe ohne Rezept online kaufen

Bisher existiert noch kein wirksamer Impfschutz gegen die Tropenkrankheit Malaria. Wer sich daher im Vorfeld einer Reise vor der Krankheit schützen möchte, muss auf eine Chemoprophylaxe zurückgreifen. Dafür sind verschiedene Wirkstoffe und Medikamente auf dem Markt, die allerdings teilweise mit erheblichen Nebenwirkungen einhergehen.

Vor jeder Reise sollte daher die individuelle Vorbeugung mit einem erfahrenen Tropenarzt besprochen und auf die eigene körperliche Verfassung abgestimmt werden. Außerdem besteht der wichtigste Teil der Malaria-Vorbeuge darin, sich gar nicht erst von den, die Krankheit übertragenden, Mücken stechen zu lassen. Moskitonetze und mückenabweisende Mittel sind daher dringend zu empfehlen.

Chloroquin

Malaria Medikament Chloroquin per Online Rezept bestellen: www.dokteronline.com/de/Chloroquin

(Kein Rezept vom Hausarzt notwendig, das Rezept wird online ausgestellt.)

Malariaprophylaxe Medikamente rezeptfrei bestellen bestellen

Sie können Malariaprophylaxe ohne Rezept von Ihrem Hausarzt in Deutschland, Österreich und der Schweiz online bestellen. Malariaprophylaxe ohne Rezept zu kaufen ist legal möglich durch die Ausstellung eines Online Rezeptes (Ferndiagnose). Hierfür muss lediglich ein relativ kurzer Online-Fragebogen ausgefüllt werden, die Malariaprophylaxe Medikamente werden daraufhin von der Versandapotheke direkt zu Ihnen nach Hause geschickt.

Die gesetzliche Grundlage für das Online-Rezept Verfahren bietet die EU-Richtlinie zur Mobilität des Patienten.

Malariaprophylaxe Medikamente ohne Rezept online bestellen

Diese Online Apotheken bieten ein legales Online-Rezept und direkten Versand der Mittel:

www.dokteronline.com/reiseapotheke

  • Doxycyclin – ab 45,00€
  • Malarone – ab 95,50€
  • Atovaquon-Proguanil – ab 78,20€
  • Lariam – ab 36,50
  • Paludrine – ab 59,00€

www.121doc.com/malaria

  • Malarone – ab 144,95€
  • Paludrine / Avloclor – ab 49,95€
  • Doxycyclin – ab 49,95€

www.treated.com/malaria

  • Doxycyclin – ab 69,19€
  • Malarone – ab 109,50€
  • Lariam – ab 80,99€

Doxycyclin

Doxycyclin muss einen Tag vor der Anreise und vier Wochen nach der Abreise aus einem malariagefährdeten Gebiet eingenommen werden. Der Wirkstoff ist für die Malaria-Therapie nicht geeignet, kann aber zur Prophylaxe verwendet werden. In Deutschland ist Doxycyclin nicht offiziell zugelassen, es wird aber beispielsweise in den USA und Australien oft genutzt.

Auch hierzulande kann der Arzt den Wirkstoff verschreiben, muss dafür aber eine fundierte medizinische Begründung vorlegen. Bei Schwangeren, Stillenden und Kindern unter 8 Jahren ist der Einsatz allerdings absolut verboten. Außerdem sollte man sich nicht einer dauerhaften direkten Sonneneinstrahlung aussetzen.

Doxycyclin ohne Rezept bestellen:

Malarone

Hierbei handelt es sich um einen Handelsnamen für den Kombinationswirkstoff Atovaquon-Proguanil. Die beiden Wirkstoffe übernehmen dabei unterschiedliche Aufgaben: Atovaqoun verhindert, dass sich die Malaria Erreger vermehren und Proguanil verlangsamt bei diesen überlebenswichtige Stoffwechselvorgänge. Das Medikament kann recht kurzfristig eingenommen werden und eignet sich daher besonders für Last-Minute-Reisen. Es wird ein bis zwei Tage vor der Abreise und bis sieben Tage nach der Rückkehr jeweils einmal täglich mit dem Essen eingenommen.

Malarone kann zudem auch zur Selbstbehandlung von akuten Malariafällen eingesetzt werden. Es gibt zudem ein Präparat namens Malarone Junior, das auch von Kindern eingenommen werden kann – allerdings erst ab einem Gewicht von elf Kilogramm.

Malarone ohne Rezept bestellen

Atovaquon-Proguanil

Siehe Malarone.

Atovaquon-Proguanil ohne Rezept: www.dokteronline.com/atovaquon-proguanil

Lariam

Das Medikament Lariam beruht auf dem Wirkstoff Mefloquin. Dieser entfaltet seine Wirkung, indem er bei den Malariaerregern wichtige Stoffwechselprozesse stört, was langfristig zum Absterben des Erregers führt. Aufgrund einiger langfristiger Nebenwirkungen darf Lariam in Deutschland allerdings nur noch mit Patientenpass und nach dem Ausfüllen einer Checkliste zu möglichen Kontraindikatoren verschrieben werden. Von einem Einsatz in der Malaria Therapie wird zudem grundsätzlich abgeraten – eine Ausnahme stellen allerdings Schwangere dar.

Insbesondere bei Langzeitreisenden, Kindern und Schwangeren kann Mefloquin aber ein geeigneter Wirkstoff zur Prophylaxe sein. Da die Nebenwirkungen in der Regel bereits nach der ersten oder zweiten Aufnahme auftreten, sollte bereits einige Wochen vor dem Abflug testweise mit der Einnahme begonnen werden. Im Zweifelsfall kann dann noch ein alternativer Wirkstoff gefunden werden. Grundsätzlich muss Lariam eine Woche vor der Abreise und noch vier Wochen nach der Rückkehr aus einem Malaria Gebiet genommen werden.

Lariam ohne Rezept kaufen:

Paludrine

Paludrine ist ein Medikament, das auf dem Wirkstoff Proguanil basiert und sowohl zur Therapie von Malaria als auch zur Prophylaxe eingesetzt werden kann. Das Medikament wirkt, weil es die Vermehrung des Malariaerregers unterbindet und so eine Ausbreitung der Krankheit verhindert. Paludrine hat dabei den Vorteil, dass relative wenige Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten auftreten. Allerdings muss der Wirkstoff zur Malaria Prophylaxe in der Regel mit anderen Arzneien kombiniert werden und wird dann beispielsweise als Kombinationspräparat Atovaquon-Proguanil eingenommen. Bei Paludrine nehmen Erwachsene zur Prophylaxe täglich zwei Pillen ein – und zwar ab einer Woche vor Reisebeginn. Abgesetzt werden kann das Medikament dann vier Wochen nach der Rückkehr. Bei Schwangeren sollte vor der Einnahme aber eine individuelle Risikoabwägung vorgenommen werden.

Paludrine ohne Rezept bestellen:

Kosten

Malariaprophylaxe Kosten: Ab 36,50€ – Siehe oben